Gemeinschaftsübergreifende Elternschule

Für Menschen, die in Gemeinschaft leben und sich auf gemeinsames Wachstum und eine höhere innere Stimmigkeit im Sein mit den Kindern ausrichten (wollen).


 mit dem TransParents-Team

Die Veranstaltungen 2019 sind abgeschlossen. Nächste Veranstaltungen werden ab 2020 unter anderem Schwerpunkt stattfinden.

 

Was erwartet dich in der gemeinschaftsübergreifenden Elternschule?

 

Damit wir Kindern einen angemessenen Raum für ihre Entfaltung und ihr Wachstum zur Verfügungstellen können, braucht es einen Bewusstwerdungsprozess des innerlichen Erwachsenwerdens. Erst von einem erwachsenen Platz in uns können wir einen sicheren und geborgenenBeziehungsraum für unsere Kinder schaffen. Ein Bindungsraum, aus dem heraus sie die Welterkunden und in den sie immer wieder zurückkehren können, um das Erlebte zu integrieren. Unddamit ein Update von elterlicher Begleitung entwickeln: sowohl jenseits des autoritärenParadigma von (subtilem) Liebesentzug, Druck oder Beschämung als auch jenseits von Laissez-faire und Grenzenlosigkeit. Dieses innere Erwachsenwerden ist aber kein rein individueller Prozess, sondern findet auf der gesellschaftlich kulturellen Ebene statt. Wenn wir uns auf den Weg machen wollen, bietet dergemeinschaftliche Kontext ein ideales Gefäß dafür – da wo wir uns als Eltern und Älternunterstützen, spiegeln und gemeinsam ausrichten auf eine höhere Stimmigkeit in uns selbst und mitdem Leben. Eingeladen sind alle interessierten und engagierten Menschen, die sich in Gemeinschaft lebendmit der Frage des Kinderaufwachsens beschäftigen und Interesse an weiterem Lernen, Vernetzung, Unterstützung und gegenseitigem Austausch mit anderen Gemeinschaften zu diesem Thema haben.

Es wird 2019 zwei inhaltliche Blöcke geben, die aufeinander aufbauen. Es ist in Einzelfällen auch möglich, nur an einem der beiden Blöcke teilzunehmen. Die Blöcke finden in zwei unterschiedlichen Gemeinschaftsprojekten statt, die sich beide durch ihre relativ zentrale Lage in Deutschland auszeichnen, die beide einen starken Fokus auf dem gemeinschaftlichen Begleiten vonKindern gelegt und auch eine eigene freie Schule am Ort haben.

Block 1: Grundlagen des Paradigmenwechsels im Sein mit Kindern

In der Gemeinschaft auf Schloss Tempelhof (https://www.schloss-tempelhof.de )

  • Paradigmenwechsel von der Erziehung zur Beziehung
  • Bedeutung der Bindung und Verletzlichkeit als grundlegender Schlüssel im Paradigmenwechsel
  • Wie schaffen wir ein sicheres und geborgenes Gemeinschaftsgefäß für unsere Kinder?
  • Bewusster Umgang der Erwachsenen mit ihren jungen Anteilen
  • Was brauchen wir als Erwachsene, um einander so zu vertrauen, dass wir uns Feedback geben können, das im Herzen landet?
  • Was bedeutet elterliche Führung im neuen Paradigma?

Block 2: Neudefinition von elterlicher Führung im neuen Paradigma

In der Gemeinschaft am Windberg (http://www.windbergev.de )

  • Wie geht elterliche Führung im neuen Paradigma ohne den Gebrauch von Macht oder subtiler Manipulation?
  • Warum ist es in unserer Führungsrolle so wichtig die Kinder in die Abhängigkeit einzuladen? Werden Kinder so selbstständig?
  • Grundlagen einer gleichwürdigen Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen
  • Bewusster Selbstkontakt als Basis für jede gewaltfreie Führungsqualität
  • Zusammenspiel von Autonomie und Bindung: Wie viel Autonomie und „sich selbst überlassen sein“ dient Kindern in Gemeinschaft und wo braucht es mehr Schutz?
  • Bedeutung und Gefahr der Gleichaltrigenorientierung
  • Der Beziehungsraum der Eltern im gemeinschaftlichen Gefäß. Was braucht es an Einbettung inGemeinschaft für eine gesunde Liebesbeziehung?

An wen richtet sich das Training?

Die Elternschule richtet sich an alle interessierten und engagierten Menschen, die sich in Gemeinschaft lebend mit der Frage des Kinderaufwachsens beschäftigen. Ganz besonders laden wir die Menschen ein, die eine tragende Rolle in dem Thema in ihrer Gemeinschaft innehaben.

Termine:

Die Veranstaltungen 2019 sind abgeschlossen. Nächste Veranstaltungen werden ab 2020 unter anderem Schwerpunkt stattfinden. Weitere Informationen folgen und werden über die Website und den Newsletter versandt.

 

Dein Team für die gemeinschaftsübergreifende Elternschule:

Kirsten Timmer

Teresa Heidegger

Anmeldung zum Newsletter um alle Infos zur gemeinschaftsübergreifenden Elternschule zu erhalten:

Newsletter

Fragen zur gemeinschaftsübergreifenden Elternschule hier: transparents@posteo.de